Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
DIREKTBUCHEN<br />LOHNT SICH

DIREKTBUCHEN
LOHNT SICH

1. SPAREN SIE 10%
Sie zahlen schon bei der Reservierung und sparen 10% auf den Tagespreis. Der Tarif ist nicht rückerstattbar, die Buchung darf nicht geändert werden.
2. WIR NEHMEN BERATUNG PERSÖNLICH
Gerne gehen wir exakt auf Ihre Wünsche ein – individuell und persönlich. Von den 33 verschiedenen Zimmern finden wir das Perfekte für Sie!
3. BESONDERE ANGEBOTE UND PACKAGES
One More Night (bleib 3, zahl 2), Happy Weekend (-15%), Enjoy 7 (bleib 7, zahl 6), Bolzano with Love (Parking inklusive) gibt’s nur bei uns direkt zu buchen. 
Zu den Paketen
4. BEST-PREIS-GARANTIE
Ihre Direktbuchung garantiert Ihnen den besten Preis. Haben Sie Ihr Zimmer online dennoch zu einem günstigeren Preis gefunden, passen wir unseren an.
 

211

 

Unterm Dach mit Sauna und Blüthner-Flügel. Oder Engelsuchen im Wurzelholz des Bettkopfs.

Raumgrösse

63 m²

Anzahl Personen

2-3

LAGE
  • nach vorne mit Blick über die Dächer vom Waltherplatz

AUSSTATTUNG
  • Große Twin Betten (200x210) aus Nusswurzelholz 
  • Weiche Daunenkissen und –betten
  • Bequeme Lichtsteuerung vom Bett aus
  • Individuell regulierbare Raumtemperatur
  • Parkettboden und Wollteppiche
  • Antike Sofa-Ecke, Ledersessel und Schreibtisch
  • Wasserkocher mit TWG Teesorten und Kaffeepulver
  • Regenschirm und Greif-Tasche
  • Helles Skyros Marmorbad mit Badewanne und Dampfsauna
  • Zertifizierte Naturkosmetik mit delikatem Alpenkräuter-Duft

SELBSTVERSTÄNDLICH
  • Kostenfreies WLAN, Safe, interaktives 42“ SAT-TV mit Radio, Telefon, Minibar, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Bademantel, Slipper 

ZUSÄTZLICH AUF WUNSCH
  • Extrabett für Kinder bzw. Erwachsene
  • Verschiedene Kissen 
  • Bügeleisen und –brett
  • Wäsche- und Schuhputzservice

BESONDERHEIT
  • Im letzten Teil nur über antike Treppe erreichbar
 

Manfred Alois Mayr

 
„Gib’s mir! Ich mach’ was draus!“ hat der Künstler gerufen, als der Besitzer Franz Staffler aus dem Zimmer 211 einen Abstellraum machen wollte – der Schrägen wegen. Schade wäre das gewesen. Der Südtiroler Manfred A. Mayr, der jedem Haus seine Geschichte herausliest und in Farben übersetzt, holte Biedermeier-Möbel aus dem Greif-Depot und kombinierte diese mit modernen Stücken. Zwei Tipps: Öffnen Sie die Schranktüren aus Wurzelholz und setzen Sie sich einmal an den restaurierten Blüthner-Flügel.
 
 

JETZT ZIMMER SICHERN

 
 
2
 
0
 
SUCHEN
 
TO THE TOP